Home
Nach oben
Das sind wir
ATLANTIS
AUSTRALIA
BALI
BRASILIEN
DUBAI
FloriBados
SÜDAFRIKA
THAILAND
USA vs. OZ
VIETNAM
STOPOVER
TIPPS !!
Crazy Stories
FUNNY SHIRTS
coole Events
Briefkästen weltweit
Poolbau
coole Pools weltweit
Rollercoaster ;-)
Bild des Monats
LINKS
Happy Halloween
Help from friends
Rewedding 2018
Janine Keen
Beam me up
Gästebuch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FLORIDA "JUST FOR FUN" Herbst 2009 - Live Reisebericht

Und hier folgt DER Reisebericht:                         

                                                                                      

Start Samstag, 05.09.09

Hamburg 7:20 h => LONDON => MIAMI  Ankunft: 15:00 h (BRITISH AIRWAYS)

Ein herzliches Dankeschön an unsere "Airportshuttle-Biene" die uns mal wieder pünktlich am Flughafen ablieferte. Da wir gestern (24 Std. vorher) online eingecheckt hatten drängelte auch nicht so die Zeit. Echt easy, man kann dort auch schon die Sitzplätze auswählen.

Am Airport treffen wir unsere Freunde Silke und Olli, die mit uns zufällig im gleichen Flieger nach London sitzen, dann aber weiter nach Houston fliegen.

In London landen wir das 1. Mal in neuen Terminal "T5". Unsere Umsteigezeit von nur 1 1/2 Std. ist recht knapp um noch lange an der Kontrolle des Gepäckes zu stehen. Aber wir kommen gut durch, müssen aber innerhalb des Terminals noch mit einer Bahn zum Abflugs-Gate fahren. Ein echt riesiger Terminal. Am Gate bekommen wir dann aber mit das unser Flug ne Stunde Verspätung hat.

Also erstmal einen gesunden Jogurt im sündhaft teuren Airport Shop gekauft. Wer weiß wann man so was gesundes mal wieder bekommt. Die nächsten 2 Wochen garantiert nicht !!!

 

 

Der Flug von London nach Miami ist knapp 9 Std. lang, auf dem Videokanälen läuft "The Hangover". Geiler Film !! Muss man echt gesehen haben !! Nebenher gibt es recht gute Flugzeugkost, neuerdings sogar bebildert...

       

Danach schmeißen wir noch ein paar "Pillen" ein und schlafen etwas. Durch unseren Online Check-in haben wir das Glück  das wir Reihe 51 buchen konnten. Das ist bei einer 747-400 die drittletzte Reihe. Dort sind nur noch 2 Plätze und ein großes Stück zur Seite hat man Luft wo man das Bein gut ausstrecken kann und auch noch wunderbar ne Tasche abstellen kann.

Reihe 53 ist nicht zu empfehlen ! Dahinter stehen immer alle Leute und warten auf die Toiletten und quatschen. Außerdem gibt es dort noch eine Einschränkung beim zurückklappen der Sitze.

Neben uns sitzt ein junges Pärchen aus Duisburg, die beiden fliegen das 1. Mal nach Florida und man hat denen doch tatsächlich im Reisebüro eine BUSTOUR !!! empfohlen... schrecklich !! Außerdem wussten sie nicht das Regenzeit ist und hatten deshalb im Anschluss eine Woche Strandhotel in Miami Beach gebucht (ohne Auto)... na, dann viel Spaß !

Die Immigration ist etwas zähflüssig, die grünen Einreisekarten musste man zusätzlich zur ESTA-Registrierung (neu ab 01/2009) im Flieger noch ausfüllen wegen der Übergangsregelung, erzählte man uns. Nun aber ab zum Mietwagen-Shuttle...

Draußen erschlägt einen mal wieder die Smog-Luft mit 200 % Luftfeuchtigkeit gemischt. Alle warten auf den ALAMO-Shuttle...  bei AVIS, HERTZ, BUDGET usw. steigt fast keiner ein.  Bei der Mietwagenstation spring´ ich deshalb als erstes aus dem Bus damit ich nicht ewig in der Schlange stehen muss. Das klappt gut. Das Mädel an der Station ist auch recht nett und will uns "natürlich" wie immer ein besseres Auto andrehen. Wir handeln ganz gut da wir eh vor Ort auf einen Convertible umbuchen wollten.  Da viele Anbieter nur noch Beetle und PT-Cruiser im Angebot haben und wenig Crysler Sebrings, ist es echt ratsamer vor Ort zu schauen was da ist und dann "upzugraden". Man zahlt dann immer weniger als wenn man es von Zuhause gebucht hätte (das ist jedenfalls unsere Erfahrung mit den Cabrios in der Nebensaison).

Nun geht es aber ab auf den Highway in die Nähe von Ft. Lauderdale zu Anke und Marcus, einen Ex-Kollegen von Norbert, der mit seiner Frau vor 2 1/2 Jahren ausgewandert ist. Hier werden wir bis Montag früh bleiben.

Anke & Marcus freuen sich sehr das wir mal wieder vorbeischauen. Ein Jahr ist es nun fast her als wir zuletzt hier waren. Die beiden sind sehr glücklich hier und zufällig ist auch genau ein Haus gegenüber zu verkaufen... aber da müssen wir wohl noch vorher mal Lotto spielen...

Als guten Einklang auf die amerikanische Küche geht es Abends zum "Smokey Bones" wo es u.a. super lecker Baby Back Ribs gibt  !!

 

 

Die Grilled Beans als Beilage sind übrigens auch sehr zu empfehlen !

Leider war aufgrund des Regens der letzten Tage das Dragster-Rennen in den Everglades gestrichen worden :-( Na, mal wieder ein Grund um wieder zu kommen.

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 06.09.2009:

Morgentliche Poolpflege muss auch mal sein. Hier gibt es aber mehr zu tun als bei uns Zuhause.

Nachmittags besuchen wir eine Privat-Ausstellung von alten Ami-Autos in der Nähe des HARD ROCK Hotels in Ft. Lauderdale. Dort ist es nett. Es sind fast 40 Grad... puh.. jedenfalls fühlt es sich so an ! Danach gehen wir erstmal zum Casino rüber um uns "runterzukühlen" und danach ab in den Pool.

Marcus, aber nächstes Mal für uns etwas kühler **grins** 32 Grad im Pool, das geht doch gar nicht ;-)))

 

 

 

 

     

Da der Akku meines Laptops nun komplett seinen Geist aufgegeben hat besorgen wir beim Batterie.com-Shop einen Neuen, lohnt sich bei dem $-Kurs ;-)

 

Da wir Abends  lecker  BBQ machen wollen besorgen wir bei PUBLIX dazu erstmal ordentlich Beef & Beans !!!

Mich faszinieren aber mehr die ganzen Ballons in der Obst- und Gemüseabteilung. Schnell die Kamera raus, und gleich mal wieder verwarnt worden... keine Fotos bei PUBLIX, wie immer... aber es ist ja im Kasten ...hi, hi.

Natürlich nehmen wir diesmal auch eine Dose mit nach Hause... haben ja noch 2 x 23 kg Gepäck pro Person frei. Wird wohl das letzte Mal sein. Denn seit neustem muss pro weiterem Gepäckstück 50 $ gezahlt werden. Wir hatten noch Glück weil wie so lange vorher gebucht hatten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Montag, 07.09.2009: Ft. LAUDERDALE => OCALA

Nach einem frühen Frühstück (wir probierten zum 1. Mal Zwiebel-Bagels ...lecker) geht es nun "on the road". Eigentlich wollten wir bis Destin in einem Rutsch durchfahren, aber dann beschlossen wir doch in Ocala zu stoppen und eine Badepause bei den "Rainbow Springs" einzulegen. Der Weg von Ocala dorthin (ca. 30 miles über die 40) ist sehr sehenswert. Überall sieht man tolle Farmen. Bei den Rainbow Springs kann man auch Kanus mieten. Da Laborday ist ist es heute etwas voller. Aber das stört uns nicht. Das Wasser der Quelle hat herrliche 20 Grad und wir wundern uns, hier sind fast keine übergewichtigen Amis zu sehen.

   

Wir übernachten im DAYS INN am Highway (2. EXIT in Ocala Nr. 352) für 57 $ incl. Tax.  Der Pool dort ist super groß und wir ziehen Abends noch ein paar Bahnen bevor wir uns zu Pizza Hut begeben. Das Motel hat bestimmt 150 Zimmer. Wir waren aber mit einem sportlichen Rentner-Ehepaar die wohl einzigen Gäste.