Home
Nach oben
Das sind wir
ATLANTIS
AUSTRALIA
BALI
BRASILIEN
DUBAI
FloriBados
SÜDAFRIKA
THAILAND
USA vs. OZ
VIETNAM
STOPOVER
TIPPS !!
Crazy Stories
FUNNY SHIRTS
coole Events
Briefkästen weltweit
Poolbau
coole Pools weltweit
Rollercoaster ;-)
Bild des Monats
LINKS
Happy Halloween
Help from friends
Rewedding 2018
Janine Keen
Beam me up
Gästebuch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SUNTASTIC Florida 2012 - "Live" Reisebericht

Und hier folgt der Reisebericht:                                                

 

Vorwort:

Ihr fragt euch sicher warum es uns schon wieder nach Florida verschlägt ? Tja, ganz einfach ... es ist einfach toll dort !! Die Flüge haben wir schon vor einigen Monaten gebucht. TAP-Portugal war diesmal die günstigste Airline mit den besten Verbindungen (nur 1 Zwischenstopp auf dem Hin- und Rückweg). Für 500 € / Person incl. Tax sind wir diesmal dabei. Für das das die Steuern schon über 50 % des Fluges ausmachen, ein mehr als akzeptabler Preis.

Wir werden diesmal das 1. Mal über Halloween hier sein und sind schon sehr gespannt was die Amis sich alles einfallen lassen.

                                                                                                                     

Das ist unsere Route:

 
Größere Kartenansicht

 

Start:   Freitag, 19.10.2012

Hamburg 6:00 h => LISSABON (3,5 h)  => MIAMI ( ~8 Std.) Ankunft: 15:15 h (TAP Portugal) 

Um 3:00 Uhr klingelt der Wecker... von Müdigkeit aber keine Spur, denn heute geht es endlich los !!! Nach so einem sch.... Sommer freuen wir uns um so mehr auf eine Verlängerung. Mr. Love hat sich wieder zum Shuttle-Service bereit erklärt, super !!! Durch den bequemen Online-Check-in am Vortag müssen wir nun nur noch schnell das Gepäck abgeben, danach gibt es ein vergoldetes Frühstück in einem der vielen Frühstückspinten am HH-Airport.

Pünktlich sitzen wir um Flieger und denken das dieser um 6:00 Uhr auch abheben wird... aber Pustekuchen, die haben erstmal alle eingeladen und sind dann auf einen Warteplatz gefahren um uns dann mitzuteilen das der Luftraum über Lissabon so überlastet ist das wir erst 1,5 Std. später starten können, na toll. Genau die Zeit haben wir zum umsteigen, die uns jetzt fehlt. Was tut man nun also die Zeit ? Schlafen und hoffen das der Anschlussflieger warten wird.

Ja, das tut er dann zum Glück auch, denn es die die einzige Maschine die heute nach Miami startet. An Bord sitzen wir recht wei hinten und bekommen leider nur noch Fisch vorgesetzt, die Reste.... brrrr... aber der nette (und auch sehr gutaussehende) Steward mit einer Zahnreihe wie aus der Colgate-Werbung, bringt mir noch Brötchen und Käse. Es sei TAP verziehen wenn man so schicke Männer beschäftigt..hi,hi.  Gedanklich freu´ ich mich nun umso mehr auf die ersten BBQ-Ribs heute Abend ;-)

Wie zu erwarten ist das Entertainment-Programm an Bord nicht so ansprechend, deshalb schreiben ich hier schon mal ein paar Zeilen und höre Club Tropicana von WHAM übern IPOD, das macht gute Laune. Norbert vermummt sich und schläft lieber ne Runde.

Neben mir im Gang sitzt eine Portugiesin mit einem riesen Temperament. Sie sitzt so gequetscht in ihrem Sitz das, wie die Frau vor ihr den Sitz zurückklappt, sie nicht mehr aufstehen kann. Als diese nicht ihrem Sitz wieder hochklappen will kommt es zu üblen Beschimpfungen und fast zu Handgreiflichkeiten, wo der Steward als Schlichter einspringen muss. So was haben wir noch nie erlebt.

Um 15:15 Uhr landen wir in HOT HOT Miami. Schön, das wir wieder da sind. Endlich wieder T-Shirt-Wetter !!! Ein Jahr USA-Entzug ist ja auch genug. An der Immigration Schlangen... ohje, das kann dauern... nach 1 Stunde sind wir dann endlich durch. Nun kommt die 2. Warteschlange... die Autovermietung. Oder haben wir Glück ? Nein !! Bei ALAMO ist mal wieder die Hölle  los. Hier stehen wir auch noch gut ne Stunde an. Zum Glück wollen die uns diesmal keine weiteren Versicherungspakete und Upgrades mehr verkaufen.

Bei Alamo gibt es auch den SUNPASS, das ist praktisch, so braucht man nicht mehr mit Kleingeld rumhantieren und kann alle gebührenpflichtigen Straßen durchfahren. Abgerechnet wird dann bequem über die Kreditkarte. Einen internationalen Führerschein wollen die immer noch nicht hier sehen.

 

So stehen wir 5 Minuten später endlich im Parkhaus. Wir quetschen uns Gepäck in einen frisch gewaschenen Chrysler Convertible und ab geht´s auf den Highway Richtung Hollywood Beach.

Nun düsen wir die 24 Meilen bis zum Motel auf der I95 sachte dahin.

Nachdem wir das letzte Mal in den Betten von Motel 6 nicht gut schlafen konnten haben wir etwas mehr investiert und hier für 66 $ im Sleep Inn & Suites eine gute Alternative gefunden.

 Nicht weit zum Strand und gute Zimmer. Kann man empfehlen.

 

 

 

 

Wir suchen in der Nähe einen Laden wo es gute Baby Back Ribs gibt und landen bei:

Wir sind so ausgehungert das wir sogar vergessen eine Foto zu machen, unglaublich... der ihr wisst ja langsam wie die Dinger aussehen, oder ?

Danach geht´s noch schnell zu PUBLIX um was zum Nachspülen zu besorgen, und danach ins Bett.

 

 

 

 

 

Samstag, 20.10.2012

Hollywood Beach => Daytona Beach "BIKETOBERFEST" => Orlando 

 
Größere Kartenansicht

Um 6:00 Uhr ist für uns die Nacht zu Ende. Wir nutzen das kostenlose Frühstück (was auch genießbar ist), packen unsere 7000 Sachen und düseni in Richtung Daytona Beach. 4 Stunden Fahrt (mit einem kleinen Stop bei Dunkin Dounuts) liegen vor uns. Man sollte mit schwarzen Klamotten und Autositzen niemals gepuderte Sachen im Auto essen ... ;-))))

Die Strecke ist öde, nur geradeaus... und es gibt rein gar nichts zu sehen, außer ein paar in der Senke stehenden Cops. Aber wir halten durch und wechseln uns jede Stunde ab.

Das "BIKETOBERFEST" ist das jährliche Abschlusstreffen der Biker für die Saison. Es geht hier fast so turbulent zu wie zur "BIKEWEEK" im März, wo wir auch schon mal waren.

Es ist echt cool hier und es lohnt sich wirklich das Spektakel mal mitzuerleben.

 

 

 

                                                                                                                  

         

Heute ist geniales Wetter und es sind Viele angereist um zu flanieren.   Hier mal ein paar spontane Bilder:

       

       

       

auch hier ist einiges auf Halloween gestylt. Sowas würde der TÜV bei uns nie abnehmen...

       

 

                                                                                                                    Hungry ?

      

       

So, nun reicht es aber. Wer mehr sehen will der fliegt am besten selbst mal hin ;-)

                                                                                          Hier noch ein Eindruck vom Beach:

            

Nach einer kurzen Fast Food-Pause bei KFC geht es nun weiter nach Orlando.

Das ist nur noch eine Stunde von Daytona entfernt. Dort haben wir uns das gut gelegene "Best Western Orlando Gateway" reserviert. Von dort sind fußläufig die Universal Studios zu erreichen (ca. 15 - 20 Minuten) und  es ist sehr dicht beim Wet´n Wild Wasserpark. Gebucht hatten wir das 1. Mal überhaupt alles im Paket über die Universal-Studio-Webseite.

Dort gab es folgendes Angebot:

-3 Nächte Best Western Gateway incl. kostenlosen Shuttle zu Universal (ist aber auch fußläufig gut zu erreichen)  Bei 15 $ Parkgebühr/Tag auch nicht schlecht.

-2 Parks (Universal Studios & Island of Adventure) für je 2 Personen incl. 1 Stunde früheren Eintritt zum Harry Potter Adventure (das technisch perfekteste Adventure, was es zur Zeit weltweit gibt - Wartezeit sonst 2-3 Stunden), 2 Ticket für die Clubs im CITY WALK.

- 25 $ Restaurant-Gutschein beim Best Western Hotel.

Kosten: 498 $  (incl. Tax) - Der Preis ist wirklich gut, weil schon ein Kombi-Ticket für Universal-Studios & Island of Adventure 140 $ (incl. Tax)  p.Pers. kostet (einzeln 95 $ incl Tax). Wahnsinn !!!

Ersparnis ca. 100 $ + 25 $ Gutschein + Early Entrance für das Harry Potter Adventure.

 

Wir checken schnell ein, gehen runter zum Pool um noch ein paar Bahnen zu schwimmen. Leider liegt dieser um 16:00 Uhr schon ganz im Schatten. Aber warm ist es ja und wir schwimmen ein paar Bahnen, gibt es doch nachher sicher wieder irgendeinen Schweinkram **grins**

       

Der Hunger treibt uns Abends zum Hard Rock Cafe gegenüber das CITY WALKS. Dort gibt es die leckeren Nacho-Chips mit Käse überbacken und einen guten Cocktail.  Das Hard Rock Cafe in Orlando ist übrigens weltweit das Größte. Toll im CITY WALK sind die vielen verschiedenen Bars.