Home
Nach oben
Das sind wir
ATLANTIS
AUSTRALIA
BALI
BRASILIEN
DUBAI
FloriBados
SÜDAFRIKA
THAILAND
HAWAII
USA vs. OZ
VIETNAM
STOPOVER
TIPPS !!
Crazy Stories
FUNNY SHIRTS
coole Events
Briefkästen weltweit
Poolbau
coole Pools weltweit
Rollercoaster ;-)
Bild des Monats
LINKS
Happy Halloween
Rewedding 2018
Janine Keen
Beam me up
Gästebuch
Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WESTKÜSTE USA 2017 - Beach - Fun - Canyons - Trill

Und hier folgt der Reisebericht:                                                                                                                                                  

Vorwort:

Im Herbst 2017 starten wir wieder an die Westküste der USA.  Schon wieder USA fragt ihr euch sicher... jaaaaaaaaaaaaaaaaa !!!! Trotz des recht schlechten Dollar-Standes zum Euro (Stand: 09/17: 1,17 $ = 1 €) lassen wir uns nicht davon abhalten. Gibt es eben mehr Fast Food...

Wir lieben einfach dieses Land und wollen uns diesmal länger in den Nationalparks aufhalten um auch mal sportlich aktiv zu sein. Die Flüge habe wir schon vor einigen Monaten für 630 € ab Hamburg nach Los Angeles mit guten Flugzeiten über Amsterdam gebucht. Wir freuen uns seitdem riesig endlich wieder dort aufzuschlagen :-) Natürlich darf auch ein Besuch von Las Vegas und unserem Lieblingsachterbahnpark Six Flags Magic Mountain nicht fehlen.

Unsere Tour wird wie folgt verlaufen:

2 Nächte Huntington Beach "Comfort Inn Huntington Beach"

2 Nächte Palm Springs "Days Inn North Palm Springs"

3 Nächte Sedona "Bell Rock Inn by Diamonds"

3 Nächte Moab "River Canyon Lodge"

2 Nächte beim Bryce Canyon "Best Western Rubys Inn"

3 Nächte Las Vegas "Tuscany Inn & Suites"

2 Nächte Los Angeles (Valencia) "Hilton Garden Inn at Six Flags"

Mittwoch, 20.09.2017

Abflug 6:10 Uhr ab HAM über Amsterdam (Stop 2:45 h Stunden) - Weiterflug um 10:00 Uhr nach LAX  (Ankunft: 11:55 Uhr)

Wir stehen mit den Hühnern auf und unser Taxi bringt uns zum Airport nach Hamburg. Dort konnten wir dann auch endlich die Bordkarte von Norbert ausdrucken, was gestern beim dem online Check-in nicht ging. Komisch... auf der Bordkarte ist "SSSS" gedruckt (was wir erst später analysiert haben). Mehr dazu später...

Wir starten pünktlich von HAM nach AMS. Dort haben wir fast 3 Stunden Aufenthalt der uns mal wieder zu Mc Donald verschlägt um einen Mc Krokett zu verdrücken. Ist schon ein Ritual für uns wenn wir über Amsterdam fliegen. Beim Bording in Amsterdam wird Norbert rausgezogen, ich gehe schon in den Flieger, denke das die nur noch mal sein Handgepäcksrucksack unter die Lupe nehmen. Aber es dauert bis er kommt. Er wurde noch mal von oben bis unten gecheckt. Das lag an dem "SSSS".

Wir heben pünktlich nach L.A. ab. Der Flug verläuft unspektakulär. In L.A. stehen wir trotz Einreiseautomaten noch 1 Stunde in der Immigration-Schlange :-(. Unser Gepäck wartet schon auf dem Band auf uns.

Dann geht es schnell rauf zum Mietwagen-Shuttle von Dollar-rent-a Car. Nach 10 minütiger Busfahrt kommen wir an der Station an, springen schnell aus dem Bus und ab in die Schlange... aber wo ist sie diesmal ?? Mensch habe wir ein Glück. Lag aber vielleicht auch daran das wir unter der Woche angekommen sind ? Am WE stehen wir eigentlich immer in der Schlange was meist auch immer noch 1 Stunde Zeit frisst.

Wir haben ein Convertible gebucht und rechnen mit einem Crysler oder Ford Mustang. Bekommen allerdings diese geile Kiste .... Einen Cevolet Camaro ;-))))

Damit macht die Fahrt zu unserer ersten Station nach Huntington Beach (32 Meilen / 1 Stunde da extremer Verkehr) doch Spaß. Da wird doch ein paar Meilen mehr hinter uns bringen lohnt sich das mit der CARPOOL-Spur. Man ist wirklich schneller.

 

       

 Unser vorab gebuchtes Motel "Comfort Inn Huntington Beach" macht auch einen guten Eindruck. und liegt genau gegenüber von TARGET, wir praktisch. Auch sind Restaurants (diverse Fastfood-Tempel) fußläufig zu erreichen. Und Norbert kann nun endlich auch seine neuen Thrombosestrümpfe ausziehen... grins...

         

Wir dünsten einmal kurz zum Strand und lassen den Tag relaxed am Pool ausklingen.

 

Donnerstag, 21.09.2017   "HUNTINGTON BEACH"

Heute Morgen ist es leider noch bewölkt. Echt schade, wollten wir doch einen schönen Strandtag einlegen. Wir frühstücken erstmal ausgiebig. Es gibt hier im Motel sogar eine Pancake-Maschine, die Norbert für sich entdeckt hat. Das Frühstück ist im Zimmerpreis inclusive und sehr zu empfehlen.

Vollgefuttert fahren wir mit unserem mega-Schlitten an den Strand. Es ist richtig nett hier, die Sonne kommt jetzt auch schon raus, aber es ist leider sehr windig. Wir gehen erstmal auf das Pier.

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                     Was für ein toller, breiter Strand !!!!!

                

                                       Und sogar die schönen Parkautomaten mag man hier gerne mit  ein paar Dollars füttern...

     

Da es mit dem Wind nicht besser wird leihen wir uns Elektrobikes im Ami-Style... bei uns würde damit keiner rum fahren. Aber sie erfüllen voll und ganz ihren Zweck und wir düsen damit den Strand rauf und runter :-)

      

Der Ort sieht uns auf jeden Fall mal wieder. Es gibt auch tolle Läden mit Sufklamotten hier und nette Restaurants.

        

Und da Partycity fußläufig von unserem Motel ist machen wir dort einen Verdauungsspaziergang hin und erfreuen uns an den neuen Halloweenmasken

                    

 

Freitag 22.09.2017 HUNTINGTON BEACH =>  PALM SPRINGS (100 Meilen)

Heute geht unsere Reise weiter nach Palm Springs. Unser Mietwagen hat so einen spärlichen Kofferraum das wir fast alles auf dem Rücksitz verstauen müssen.

       

 Wir halten auf dem Weg beim "Sketchers Factory Store" an. Man, was für eine Auswahl !!!!

     

Den Highway nach Palm Springs säumen tausende von Windrädern. Unser Motel das "Days Inn Palm Springs", liegt nördlich des Ortskernes und hat ein super Preis-Leistungs-Verhältnis. Eine tolle Poolanlage (für ein Motel) und die Zimmer sind auch geräumig. Alles was man braucht.

       

                                                                                 Wir genießen bei 30 Grad den Nachmittag am Pool, herrlich :-)