Home
Das sind wir
ATLANTIS
AUSTRALIA
BALI
BRASILIEN
DUBAI
FloriBados
SÜDAFRIKA
THAILAND
USA
USA vs. OZ
VIETNAM
STOPOVER
TIPPS !!
Crazy Stories
FUNNY SHIRTS
coole Events
Briefkästen weltweit
Poolbau
coole Pools weltweit
Rollercoaster ;-)
Bild des Monats
LINKS
Happy Halloween
Help from friends
Rewedding 2018
Janine Keen
Beam me up
Gästebuch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                           

 

                                                                                          wir wurden fachlich unterstützt vom:

Splash-Poolbau 2009               

Wir mussten erst um die ganze Welt reisen um "unseren" Pool zu finden... unglaublich, oder ?  

Die die meisten unserer Freunde wissen, ist ein eigener Pool der größte Wunsch von uns. Wir haben in unseren Urlauben etliche Pools gesehen, abgeschritten, fotografiert, probegesessen- und gebadet. Aber immer war es nicht das "Richtige", was in unseren kleine Garten optisch und größenmäßig reinpassen würde. Da mussten wir im Frühjahr 2009 erst nach Kapstadt reisen um das zu finden was wir immer suchten.

In der tollen Cactusberry Lodge in Kapstadt bei Barbara und Guido wurden wir fündig. Wir hatten dort einige der schönste Tage unseres Urlaubes und ,vor allem Abends, eine so tolle Atmosphäre das wir diese nun mit nach Hause nehmen wollten. Ihr denkt wir sind verrückt ? Ja, das sind wir ! Und das ist gut so.

Vielleicht gibt es hier ein paar Tipps auch für andere Poolbauer-Laien, oder einfach nur eine unterhaltsame Geschichte die ich hier niederschreibe...

Wichtig: Dies sind unsere eigenen Erfahrungen jeglicher Nachbau ist auf "eigene Gefahr !"

 

hier lest Ihr unser Bautagebuch:

16.03.2009

Erste Absteckungen der genauen Poolgröße (3,00 x 1,40 m) das ist kein Witz !!  

     

 

18.03.2009

Buddeln und bei 1,00 m auf Grundwasser gestoßen... shit... aus der Traum ?

     

 

21.03.2009

Nach langen hin- und her rechnen und in Rücksprache mit diversen Kollegen (die sich mit Entwässerung auskennen) haben wir nun endlich eine Lösung gefunden (die auch hoffentlich klappt).

1. Aushebung bis kurz vor Grundwassergrenze  Loch mindestens zu allen Seiten 70 cm mehr als der Pool selbst sein wird ausheben incl. Böschung erstellen. Wir stecken mal so vage ab was wir abtragen müssen.

2. Innen muss eine Drainage gelegt werden damit der Grundwasserspiegel im Becken etwas gesenkt wird

3. Die Bodenplatte wird wegen dem Auftrieb durch das Grundwasser zu allen Seiten ca. 30 cm überstehen. Somit verhindert man ein "aufschwemmen" des Beckens wenn man das Wasser ablässt. Außerdem haben wir uns Gedanken um die Herstellung einer wasserfesten Bodenplatte und der Abdichtung innen und außen gegen das Grundwasser gemacht. Wie genau und was es sein wird schreibe ich dann wenn es soweit ist.

22.03.2009

Heute verteilen wir bestimmt 15 Schubkarren Mutterboden auf unserem Grundstück. Gut das wir ne neue Schubkarre haben, die alte für 12,95 € von PRAKTIKER haben wir in Rente geschickt. Sie darf am Rand zusehen.

24.03.2009

Heute früh schneit es megagroße Flocken. Wir haben schon Angst das der Schnee unseren Pavillon, den wir gestern mühevoll aufgebaut und gegen norddeutsche Stürme gesichert hatten, eindrückt. Aber zum Glück bleibt er nicht liegen. Gestern ist auch der Container für den Boden eingetroffen. Jetzt geht es los !! Norbert und Matze sind ordentlich am schaufeln. Zwischendurch kommt eine Nachbarin und fragt nach Mutterboden, klar, kann sie haben, aber nicht vom Container - selbst ist die Frau ! Somit waren wir wieder 3 Schubkarren los. Hier der Erfolg des 1. Tages:

   

25.03.2009

Heute bekomm´ ich eine coole E-mail von Barbara aus Kapstadt. Sie wollen doch wirklich am gleichen Tag, wo wir unsere erste Poolparty hier steigen lassen, parallel dort dann auch eine feiern. Das wir dann sozusagen eine transkontinentale Einweihung. Wie cool ist das denn !!!

Norbert hat heute noch eine 2. Schubkarre bei PRAKTIKER besorgt denn Freitag soll der Aushub weitergehen mit Matze und Mr. Love. Da kann er seine Muckis für den bevorstehenden Malle-Trip stählen...

 

27.03.2009

Kaum kommt nur ein Hauch von Sonne und die Jungs schwingen den Spaten - RESPEKT ! Als ich von der Arbeit nach Hause komme staune ich nicht schlecht, der Container ist fast voll. Wer ist alles hier ?? Als ich auf die Terasse komme sitzen Norbert, Mr. Love und Matze gemütlich in der Sonne und trinken Kaffee. Wer hat das Loch ausgehoben ? Die 3 ???

     

Scheinbar haben sie wirklich alles selbst gemacht denn Ihre Hände sprechen Bände... und das haben sie heute geschafft

     

Na, wir wollen mal mit der Wahrheit rausrücken... die Nachbarin kam wieder und hat gebuddelt... die Jungs haben wohl mehr rumgeflaxt, oder wie kommt man sonst auf die irre Idee Regenwürmer zu Essen ?

Dank Eurer Hilfe sind wir nun schon 70 cm runter.Die Hälfte wären geschafft  ! Bis mind. 1,40 m müssen wir noch runter....